Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage, müssen die Himmelsthürer auch in der Pokalrunde die Segel streichen. Nach einer desolaten ersten Halbzeit gegen den Gastgeber aus Lehrte, verkaufte man sich in der restlichen Spielzeit sowie der Begegnung gegen die SG HC Bremen/Hastedt angemessen und verlor beide Partien mit 7:19 bzw. 9:13. Damit liegt die volle Konzentration der Domvorstädter nun auf dem Ligabetrieb, in dessen Rahmen man am kommenden Samstag den Tabellenführer aus Stadtoldendorf zum Spitzenspiel der Landesliga Hannover an der Fohlenkoppel begrüßen darf.

Für den TuS aktiv:

Gegen Lehrter SV - 19:7 (10:1): Jannik Hoppe, Arne Maushake, Christopher Roß-Ruzicka – Adrian Semke (2 Tore), Jan Philipp Jäschke, Sean Dylan Konietzny (1), Thilo Hotopp, Christopher Kollmann (2/davon 1 Siebenmeter), Simon Oertel, Marlon Janik (1), Niklas Mosch (1), Danny Hesse (n.e.)

Gegen SG HC Bremen/Hastedt – 13:9 (3:9): Jannik Hoppe, Arne Maushake, Christopher Roß-Ruzicka – Adrian Semke (3), Jan Philipp Jäschke, Sean Dylan Konietzny (1), Thilo Hotopp (1), Christopher Kollmann (2/davon 1 Siebenmeter), Simon Oertel (1), Marlon Janik, Niklas Mosch (1), Danny Hesse (n.e.)