TuS Vinnhorst - TuS GW Himmelsthür ll  28:24 (13:12)

Am Samstagabend, 30.09.2017 um 19 Uhr, trat die zweite Herren aus Himmelsthür zu Gast bei TuS Vinnhorst zum Sechzehntel-Finale des Regionspokals an. Aufgrund von Krankheit oder unglücklichen Arbeitszeiten konnte die Mannschaft nur mit einem stark dezimierten Kader anreisen. Ausgefallen sind Nils Kratzberg, Frederik Stephan, Tim Scherer, Tim Vogel, Sönke Kukla, Linus Otto, Valentin Rippich, Robin Waßmann, der Langzeitverletzte Matthias Schnippkoweit und auch der Trainer Kai Nötzel konnten familienbedingt nicht mitfahren.

Trotz dieser beschwerlichen Voraussetzungen versuchte das Team um Kapitän Niclas Lange, der für dieses Spiel die Funktion des Spielertrainers übernahm, das Beste aus der Situation zu machen. Die Divise war, den Spielern, die bislang in der Saison kaum zum Einsatz kamen, Spielpraxis zu gewähren. Dadurch konnte der jüngste Spieler in den Reihen der zweiten Herren, Simon Reichstein, sein Start-Aufstellungsdebüt geben. Nach einer motivierenden Mannschaftsbesprechung kurz vor Spielbeginn ging es mit voller Konzentration in das Spiel.

Das Spiel ging holprig für die Himmelsthürer los und so musste man sich zu Beginn erst einmal in die Partie hereinfinden. Die Gastgeber nutzen dies aus und konnten früh in Führung gehen. Zwischenzeitlich konnten sich die Domvorstädter zwar wieder herankämpfen, aber kurz vor Ende der ersten Halbzeit lag man erneut mit vier Toren zurück. Mit der nötigen Willenskraft schaffte es die Mannschaft jedoch, wieder den Vorsprung zu verkürzen und so ging man mit einem 13:12 Rückstand in die Pause.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief die Mannschaft leider, vor allem in der Abwehr fand man nicht den nötigen Zugriff und gewährte dem gegnerischen Rückraum zu viele Freiheiten. Aber auch im Angriff vergab man einfache Chancen, wodurch sich der Gegner bereits nach fünf Minuten erneut mit 18:12 absetzen konnte. Trotz kämpferischer Leistung und 100% Einsatz von allen Spielern konnte dieser Vorsprung nicht mehr eingeholt werden und so verlor man das Spiel zuletzt mit 28:24.

„Obwohl wir nur mit neun Mann antreten konnten, haben wir dennoch eine ordentliche Leistung gezeigt und unser Bestes gegeben. Wir haben eine gute Leistung gezeigt und können uns nun in Ruhe auf die nächsten Ligaspiele konzentrieren“, resümierte Kapitän Niclas Lange nach der Partie.

Mit dieser Niederlage konnte zwar nicht an den Erfolg der letzten Saison angeknüpft werden, in der die Mannschaft in das Finale des Pokals einzog, aber die Jungs können trotzdem mit erhobenen Köpfen aus dem Spiel gehen.                                                                                                                                      

Nun hat die Mannschaft erst einmal eine Spielpause bis es am 28.10.2017 um 19:45 Uhr weitergeht, wo dann der Gegner aus Söhre wartet.

Wir würden uns über eine teilreiche Mitreise der Fans freuen und wünschen allen bis dahin eine angenehme Zeit!

Für den TuS aktiv:

Menze, Steffen – Reichstein S. (1), Lange (4), Kroll (7), Düerkop (3), Reichstein N. (1), Hofherr (3), Lojowsky, Kunze (5)