37657514 2141751236066569 4106615452308865024 oVergangenes Wochenende schaffte die "Wilde 14" historisches: Zum zweiten Mal konnten sich die Spieler mit dem Totenkopfwappen auf Brust den Titel der diesjährigen Beachmeisterschaft der HR Hannover erringen. Aber damit nicht genug, denn mit dem zweiten Titel nach 2016 kann man sich mit dem Gewinn des diesjährigen Titel auch "Rekordmeister" der Beachliga nennen.

Mit einer insgesamt dominanten Spielrunde und einem Gesamtabschneiden von 12:1 Punkten konnte man den Titel souverän nach hause bringen. Lediglich eine Halbzeit gab man in der gesamten Beachsaison ab. Alle anderen Spiele wurden in beiden Halbzeiten zugunsten der W14 entschieden. Nachdem man beim Heimspieltag bereits die Grundstein für den Titelgewinn gelegt hatte (Siege gegen Sarstedt und Misburg), wurden auch die Spiele am Sonntag in Seelze gegen Hainholz, Seelze, Vinnhorst und Sehnde gewonnen. Die Jungs der wilden 14 überzeugten mit Spielwitz und Spielstärke, sodass der Gesamtsieg auch am Ende verdient war. Der Vorjahressieger aus Sehnde übergab symbolisch den Pokal aus dem Vorjahr an die Wilde 14.

Das Team, das aus einem bunten Mix von aktiven und ehemaligen Handballern des TuS besteht, findet sich für das Beachhandballspielen immer wieder gerne zusammen. In den letzten drei Jahren ist die Beachliga des HVN in der HR Hannover stetig gewachsen, sodass viele Mannschaften auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr hoffen - auch die Wilde 14, die den Titel gerne verteidigen möchte. Die Wilde 14 bedankt sich bei allen, die ihren Beitrag dazu geleistet haben.

Für die Wilde 14 in der Beachsaison aktiv:

Tim Scherer, Christopher Kollmann, Simon Oertel, Nils Kratzberg, Michael Scherer, Sönke Kukla, Matthias Schnipkoweit, Frederik Stephan, Vincent Büchner, Kevin Busche, Niklas Böker, Julius Bartels, Johannes Hofherr und Thomas Lojowsky.