abgesagt

Wegen eines Wasserschadens in der Sporthalle an der Fohlenkoppel fallen leider alle Heimspiele am 15.02. und 16.02. aus.

Wie schlimm der Schaden an der Halle ist, ist uns bisher leider nicht bekannt. Sobald wir weitere Informationen haben, wie lange die Sperrung andauern wird, informieren wir euch natürlich.

Werde Teil der neuen Handball Damenmannschaft

des TuS GW Himmelsthür!!

Aus dem Kontakt der Handballsparte und 2 jungen Handballspielerinnen, entstand schnell die Frage warum nicht? Diese Energie und Aufbruchstimmung wollen wir mit Euch gemeinsam in eine Erfolgsgeschichte entwickeln.

damenneu[Foto: Ralf Weber (stellvertretender Vorsitzender Handballsparte TUS GW Himmelsthür) Pia Bode & Jana Pindelski (Initiatorinnen und Spielerinnen)]

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

Daher sei herzlich willkommen zu unserer neu geformten Damenmannschaft des TuS GW Himmelstür. Wenn Du Dich mit neuen Menschen umgeben willst, die dich wachsen und entwickeln sehen wollen, bist Du bei uns genau richtig.

Ziel ist es zu der Saison 2020/2021 eine spielfähige Mannschaft zusammen zu stellen. Dazu wollen wir uns über regelmäßige Trainingseinheiten mit unseren qualifizierten Trainern besser kennen und schätzen lernen.

Wir sind bereits fleißig am trainieren und freuen uns jederzeit über neue Gesichter, die Lust auf Handball beim TuS GW haben. Unsere Trainingszeit ist mittwochs 18:45- 20:15 Uhr in der KSB Sporthalle, Jahnstraße 52, 31137 Hildesheim.

Also sei mutig, trau dich, denn Du kannst es nur richtig machen. Kontakt:

20190825 140320Mit insgesamt 21 Handballern aus den Jahrgängen 2004-2008 und 3 Trainern haben wir ein gemeinsames Handball-Wochenende in Himmelsthür und Bodenwerder verbracht. Der Trainingsplan war vollgepackt mit 2 Trainingsspielen, 4 Trainingseinheiten à 2 Stunden und jede Menge Torwarttraining. Allerdings kamen auch die Teambuilding Maßnahmen nicht zu kurz. So wurde am Freitag gemeinsam die Filmnacht in Himmelsthür besucht und am Samstag stand ein gemeinsamer Grillabend in Bodenwerder auf dem Programm. Drei gemeinsame Tage haben viele Erkenntnisse gebracht, die teilweise sehr bemerkenswert waren. So ist fest zu stellen, dass 80% unserer jungen Handballer jedes Lied von Helene Fischer textsicher lautstark mitsingen können. Wie das letztendlich zu bewerten ist, müssen wir allerdings noch besprechen. Sportlich jedenfalls, war das Wochenende ein voller Erfolg. Am Samstag wurde intensiv an dem 3:2:1 Abwehrsystem gearbeitet. 

 

Michael NechanitzkyKurz vor Beginn der Handballsaison ist den Offiziellen vom TuS eine richtungsweisende Trainer-Verpflichtung gelungen. Mit Michael Nechanitzky verstärkt ab sofort ein sehr erfahrener Handballfachmann den TuS als Jugendkoordinator und Trainer der männlichen C-Jugend. Abteilungsleiter Jörg Chudziak kann es kaum glauben, dass dem TuS die Verpflichtung tatsächlich gelungen ist. Eigentlich suchen wir schon seit Längerem nach einem Jugendkoordinator, der unsere Jugendabteilung in zentraler Funktion führt und die nötigen Impulse setzt.

Dass wir hierfür nun einen Mann wie Michael Nechanitzky gewinnen konnten, der gleichzeitig auch noch als Trainer unserer männlichen C-Jugend fungieren wird, hatten wir uns aber nicht träumen lassen. Umso größer nun die Freude darüber, dass es geklappt hat. Seit seiner Zeit als Trainer unserer 1. Herrenmannschaft ist der Kontakt zu Nechanitzky nie ganz abgerissen und wir haben seinen Werdegang weiterhin interessiert verfolgt. Unser Manager Michael Kaufmann hatte ohnehin einen engeren Draht zu Nechanitzky, so dass die Kontaktaufnahme dann letztlich nur noch Formsache war. Insbesondere seine Erfahrungen und Tätigkeiten im Jugendbereich haben uns dazu ermutigt, ihn zu fragen, ob er sich vorstellen könnte, beim TuS im Jugendbereich Verantwortung zu übernehmen.

von links: Bianca Loose (Koordinatorin Schule/FWDler) Niklas Büsener (ehemaliger FWDler) Jörg Chudziak (Abteilungsleiter Handball) Luca Lasotta (neuer FWDler)Seit dem 01.08.19 ist Luca unser neuer FWDler. Er hat das Amt von Niklas übernommen, der zum 01.09.19 eine Ausbildung zum Physiotherapeuten in Seesen beginnen wird. Niklas hat im vergangenen Jahr tolle Arbeit für die Handballabteilung geleistet. Höhepunkt war sicherlich das Ostercamp, das er im Rahmen seiner Projektarbeit selbständig organisiert hat. An den Schulen hat er ständig Werbung für den Himmelsthürer Handballsport betrieben und unser familiäres Umfeld in der  Abteilung Handball  herausgestellt. Dadurch ist es ihm gelungen, neue Mitglieder für den Verein zu gewinnen.