SG Börde Handball ll - TuS GW Himmelsthür ll 27:26 (13:14)

Die zweite Herren des TuS war am Samstag, den 7.12., in Schellerten bei der SG Börde Handball zu Gast. Der Landesligaabsteiger stand in der Tabelle auf Platz 1 aber lediglich mit einem Punkt Vorsprung auf den TuS (Platz 3). Ein Lokalderby und Spitzenspiel zugleich. Weiterhin musste die zweite Herren auf einige verletzte und kranke Feldspieler verzichten (darunter Nils Kratzberg, Sönke Kukla und Sven Düerkop), jedoch war der Rückraum durch die Rückkehr von Niclas Lange nach seinem Asien-Aufenthalt wieder etwas besser besetzt als letzte Woche.

TuS GW Himmelsthür ll - TV E. Sehnde ll 24:19 (12:7)

Die 2. Herren des TuS GW Himmelsthür konnte am Wochenende endlich ihre kleine "Durststrecke" beenden und nach drei sieglosen Spielen gegen die Gäste vom TV E. Sehnde II mit 24:19 gewinnen. Mit dem Sieg konnte man wieder den Anschluss zur Tabellenspitze herstellen. Die Vorzeichen für den Heimerfolg waren unter der Woche nicht die besten, da man gerade im Rückraum mit Personalnot zu kämpfen hatte. Mit Niclas Lange, Sven Düerkop und Nils Kratzberg fehlten gleich drei Säulen im Himmelsthürer Rückraum. So wurde vor diesem Hintergrund unter der Woche an taktischen Mitteln gearbeitet, um die Lücken im Rückraum zu schließen, da die Bank trotz der genannten Absagen gut besetzt war. Zu ungewohnter Zeit, am Sonntag um 17 Uhr, wurde die Partie in der Fohlenkoppelarena angepfiffen.

TuS GW Himmelsthür ll - VfL Uetze 24:28 (7:14)

Am Samstag, zur Primetime um 17:30 Uhr, empfing die 2. Herren aus Himmelsthür die Gäste vom VfL Uetze an der Fohlenkoppel. Es sollte das, wie erwartet, schwere Spiel gegen die Landesliga-Absteiger werden und die Mannschaft vom TuS stimmte sich in der Trainingswoche voll fokussiert auf die kommende Aufgabe ein. Bevor das Spiel aber von den Unparteiischen angepfiffen wurde, gab es für die zahlreichen Zuschauer noch ein Spektakel, welches in dieser Liga seinesgleichen sucht. Mit einer abgedunkelten Halle, lauter Musik, Licht-und Nebeleffekten und einem Vorhang, wurde den Zuschauern eine Einlaufshow geboten, die immer weiter professionalisiert wird.

TSV Anderten III - TuS GW Himmelsthür II 34:22 (15:15)

Am Sonntag, den 24.11.2019, war die Landesliga-Reserve des TuS zu Gast beim Tabellennachbarn TSV Anderten III. Nachdem man in den letzten Wochen schon Punkte gegen Herrenhausen und den direkten Konkurrenten VFL Uetze liegen ließ, sollte im Topspiel gegen die 3. Garde des TSV Anderten eine Leistungssteigerung gezeigt werden. Die Personalsituation war allerdings etwas angespannt: So musste der TuS u.a. das Fehlen von Niclas Lange, Nils Kratzberg, Robin Waßmann und Johannes Hofherr kompensieren.

Die 2. Herren empfängt am Samstag, den 16.11. um 17:30 Uhr, den VfL Uetze. Die Tabellenkonstellation verspricht ein Spitzenspiel, da die TuS-Reserve als Tabellenführer (15:1 Punkte) den Tabellendritten aus Uetze (12:4) erwartet. Der VfL, welcher als Landesliga-Absteiger kein unbekannter Gegner für die von Aspern-Truppe darstellt, hat letzte Saison noch gegen unsere 1. Herren und die Jahre zuvor in der WSL Oberliga gegen die Zweite gespielt.